Sie sind hier: 

Einführung von Lolli-Tests

5. Mai 2021

Informationen zum neuen Testverfahren ab dem 10. Mai:

Ab Montag, 10.05.2021, wird es ein neues, noch kindgerechteres Testverfahren (PCR-Testung) geben. Hier das Wichtigste in Stichpunkten:

  • Die Kinder testen sich – wie in der Notbetreuung schon seit Mitte April - zweimal wöchentlich selbst im Klassenraum.
  • Die Kinder lutschen lediglich 30 Sekunden lang an einem Wattestäbchen (Lolli-Test).
  • Die Teststäbchen jeder Gruppe kommen gemeinsam in ein Reagenzglas. Dieses wird um 9 Uhr abgeholt und noch am selben Tag in einem Labor ausgewertet. Dabei werden alle Stäbchen gemeinsam ausgewertet (Pooltest).  
  • Erst wenn dieser sogenannte Pooltest positiv ist, werden Einzeltests durchgeführt.
  • Diese erfolgen am folgenden Morgen durch die Eltern und müssen bis 9.00 Uhr in der Schule abgegeben werden (eine Info zur Testung erfolgt früh morgens durch die Schule).
  • Alle Kinder erhalten für diesen Fall ein Teststäbchen mit nach Hause. Bitte gut aufbewahren!
  •  Zunächst ist die im Pooltest positiv getestete Gruppe unter Quarantäne. Wie weiter verfahren wird, entscheidet dann das Gesundheitsamt.
  • Weiterhin gilt, dass an Stelle der Teilnahme an einer Testung in der Schule auch ein höchstens 48 Std. alter, negativer Testnachweis einer anerkannten Teststelle vorgelegt werden kann.

Weitere Informationen zu den Lolli-Tests finden Sie unter https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests. Darunter ist auch dieses kindgerechte Erklärvideo.