Sie sind hier: 

Not-Betreuung wird ausgeweitet

20.03.2020

Leider können wir weiterhin nur eine Not-Betreuung anbieten. Die Möglichkeit besteht weiterhin nur, wenn Eltern bzw. Erziehungsberechtigte in Kritischen Infrastrukturen tätig sind.

Neu ist ab dem 23.03.2020:

  • Sie können Ihr Kind unabhängig von der beruflichen Situation des Partners oder anderen Elternteils in die Not-Betreuung geben. Es ist nicht mehr erforderlich, dass beide Elternteile bzw. Erziehungsberechtigten in Kritischen Infrastrukturen tätig sind.
  • Die Not-Betreuung wird während der ganzen Woche, einschließlich des Samstags und des Sonntags, angeboten. Einzige Ausnahme sind die Osterfeiertage vom 10. bis zum 13. April. An diesen findet keine Not-Betreuung statt.

Hier können Sie nachlesen, ob Ihr Tätigkeitsbereich zu den Kritischen Infrastrukturen gezählt wird (Seite 3 und 4 des pdf-Dokuments): Leitlinie beim MAGS.

Falls Sie - unter diesen neuen Voraussetzungen - die Not-Betreuung ab Montag in Anspruch nehmen möchten, schicken Sie uns bitte zeitnah eine formlose E-Mail an josefschule-gladbeck@t-online.de. Im Laufe der kommenden Woche benötigen wir dann diese Erklärung, die von Eltern und Arbeitgebern auszufüllen ist: Antrag beim Schulministerium.

An dieser Stelle weisen wir auch nochmal daraufhin, dass das Angebot der Not-Betreuung auch für die Kinder gilt, die normalerweise nicht die OGS oder VG besuchen.